Kosten / Essen / Transport / Geld sparen / To Do’s

Thassos ist eine kleine Insel im ägäischen Meer mit einem Umfang von knapp mehr als 100 Kilometern. Die nördlichste Insel ist für viele noch ein kleiner Geheimtipp, da sie weniger bekannt ist als die anderen Inseln wie Ios, Kreta oder Kos. Vom griechischen Festland aus kann die Insel mit der Fähre von Kavala oder Keramothi erreichen und braucht dafür weniger als eine Stunde.
Thassos ist eine sehr grüne Insel, da die hügelige Landschaft mit ihren Bergen im Landesinneren über viele Wasserquellen verfügt.
Die Strände sind hier sehr vielfältig und das Meer ist ein wahres Paradies für Taucher.

Kosten

Unterbringung

Die Preise für eine Übernachtung in Thassos ist sehr überschaubar. Ab 30 Euro pro Nacht kann man bereits ein Zimmer mieten. Während der Hochsaison steigen die Preise natürlich, allerdings nicht übertrieben. In der Nebensaison sinken die Preise schließlich wieder auf 25 Euro pro Nacht.

Essen

Die griechische Küche ist besonders gesund und reich an frischem Gemüse und Fisch. Wer in Griechenland ist, sollte auf alle Fälle die leckeren Oliven, das Olivenöl und den Feta Käse probieren. Die Preise auf Thassos sind ideal und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Ab bereits 20 Euro bekommt man einen Salat und eine Hauptspeise mit Getränken. Ich war mit Freunden in Thassos und unser Abendessen betrug zusammen nicht mehr als 20 Euro pro Kopf und mussten auf gar nichts verzichten.
Für den kleinen Hunger gibt es Gyros oder Sandwiches, die man ab 2,50 kaufen kann.

Transport

Um auf die Insel zu gelangen muss man mit der Fähre anreisen. Ohne Auto kostet die Anreise von Keramothi aus 3 Euro für Erwachsene und 1,50 Euro für Kinder unter 5 Jahren. Für PKWs bis 4,25 m kostet die Fahr 16 Euro, für größere Autos bezahlt man 20 Euro. Wer einen Camper oder Anhänger hat, bezahlt pro Meter 4 Euro.
Auf der Insel selbst gibt es verschiedene Möglichkeiten um sich fortzubewegen und das sollte man auf der Insel auch tun. Ab 12 Euro pro Tag kann man ein kleines Motorrad mieten.
Busse sind ebenfalls ein einfaches Mittel um sich fortzubewegen. Ab 1,60 kommt man bereits von A nach B, ja nach Strecke steigen die Preise.

Wenn ihr Geld sparen wollt

Hotel

Manchmal ist es günstiger, sich ein Apartment zu mieten und sich selbst zu versorgen. Die Preise für Lebensmittel sind in Griechenland sehr niedrig und ab 60 Euro pro Woche kann man Lebensmittel kaufen.

Streetfood

Gyros oder leckere Blätterteigsnacks – in Griechenland wird man sicher nicht verhungern. Überall kann man ab 3 Euro leckere Snacks kaufen.

Meidet Strände gegen Bezahlung

Auf Thassos gibt es Strände, wo man für Liegen und Sonnenschirm bezahlen muss. Allerdings gibt es auch viele Strände, an denen keine Gebühren verlangt werden. An anderen Stränden hingegen zahlt man eine Gebühr, kann diese aber im anliegenden Restaurant konsumieren. Tipp: wenn ihr den ganzen Tag an einem Strand bleibt, lohnt sich diese Variante. Essen und trinken muss man sowieso und wenn man schlau ist, sucht man sich das Essen zu genau diesem Betrag aus.

To do Liste für Thassos

Entdeckt die Strände

Thassos hat so viele herrliche Strände zu bieten, dass man auf jeden Fall so viele wie möglich entdecken sollte. Da die Insel nicht zu groß ist, kann man an einem Tag gleich zwei oder drei Strände besuchen und sich von der Vielfalt verzaubern lassen.
Die besten Strände in Thassos sind:

Schnorcheln

Das christallklare Wasser um Thassos herum macht das Schnorcheln zu einem einzigartigen Vergnügen. Mit Taucherbrille und Schnorchel kann man bereits in die Meereswelt eintauchen. Viele Tauchschulen bieten Kurse an, bei denen man das Tauchen lernen kann.

Probiert typische Gerichte

Auf Thassos solltet ihr unbedingt gegrillten Oktopus, Gavros (kleine frittierte Fische), Moussaka, Souflaki und Tarama (Kaviar-Frischcreme) probieren. Die Liste der Speisen ist endlos und ihr werdet von der griechischen Küche begeistert sein.

Esst in der Taverne Irene

Auf meiner Reise durch Thassos habe ich in vielen Tavernen gegessen, aber keine war so überzeugend wie die Taverne Irene in der Ortschaft Potos. Die Speisen sind außerordentlich lecker, der Service und die Preise sind sehr gut. Ich würde immer wieder diese Taverne besuchen.

Besucht Giola

Giola ist ein Naturbecken und befindet sich in der Region Astris. Der Anblick ist faszinierend und das Becken lädt zu erfrischenden Schwimmerlebnissen ein.

Der Marmorstrand

Thassos ist für seine hohen Vorkommnisse an Marmor berühmt. Bereits in der Antike war Thassos eine wichtige Stadt für die Gewinnung von Marmor. Am sogenannten “Marble Beach” findet ihr einen Kieselstrand und Marmor in Hülle und Fülle. Das Wasser ist glasklar und Badespaß ist garantiert.

Kloster Archangelou

Die orthodoxen Kirchen und Klöster in Griechenland sind von einzigartiger Schönheit. Im südöstlichen Teil der Insel befindet sich das Kloster Archangelou, welches auf einem Felsen gebaut ist. Achtung: wenn ihr das kloster betretet, solltet ihr eure Schulter und Knie bedecken und deshalb Kleidung mitnehmen.

Besucht Theologos

Im Landesinneren, nördlich von Thassos befindet sich das malerische Bergdorf Theologos. Das Dorf ist bezaubernd und die Architektur lädt auf eine Reise in die Vergangenheit ein. Vergesst nicht in den Tavernen die leckeren einheimischen Gerichte zu probieren.

Comments