Kosten / Essen / Transport / Geld sparen / To Do’s

Ein Ort voller Erinnerungen und unvergesslichen Momenten liegt mitten in der Wüste des Bundesstaates Nevada. Wenn man die Stadt abends anfährt, sieht man bereits vom Highway aus die schillernden Lichter legendären Stadt. Hier reiht sich ein Casino an das nächste, der Strip, die berühmte Spielmeile im Zentrum strahlt und man fühlt sich wie in einer Fantasiewelt. Es gibt zwei Meinungen zu Las Vegas: entweder mag man die Stadt oder man mag sie nicht. Diejenigen die sie mögen, lieben die unzähligen Restaurants, Clubs, Shows, die Musik, Parties, das Spielen, kurzum sie lieben alles. Die anderen hingegen finden den Trubel in der Stadt zuviel, es ist zu laut, zu schrill, zu abgehoben.

Mich persönlich hat Vegas absolut fasziniert und meiner Meinung nach kann man der guten Laune hier gar nicht entkommen.

Die Hotels, welche Sehenswürdigkeiten aus aller Welt darstellen sind unbeschreiblich: es gibt ein nachgebautes Venedig, Paris, New York, Luxor und noch vieles mehr. Bei all den positiven Eindrücken muss ich aber zustimmen, dass ich diese Stadt nicht jedes Jahr besuchen würde. Wer hingegen das wilde Partyleben liebt, wird sicherlich öfter zu Gast sein.

Kosten

Hostels kann man bereits ab 15$ pro Nacht mieten, allerdings in Gemeinschaftsräumen. Einzelzimmer bekommt man ab 60$. Der günstige Preis hat aber auch seinen Nachteil, denn meistens befindet man sich außerhalb des Zentrums und muss sich ein Auto mieten um von A nach B zu kommen.

Günstigere Hotels sind bereits ab 40$ zu haben. In Vegas gibt es jede Menge Low Budget Hotels, die aber in der Qualität sehr gut sind. Diese Hotels befinden sich bereits sehr nahe oder am Strip. Der Preis beinhaltet aber nur die Übernachtung, um die Verpflegung muss man sich selbst kümmern. Wenn ihr euren Aufenthalt etwas luxuriöser gestalten wollt, könnt ihr euch im Bellaggio oder Venetian einquartieren. Die Preise beginnen bei 100$ und bieten noch sehr viel Luft nach oben. Jedes Hotel hat aber jede Menge günstige Angebote, die ihr am besten vor eurem Trip recherchieren könnt. Ich konnte so zum Beispiel ein sehr gutes Angebot im Excalibur finden und habe 60$ für ein Doeppelzimmer bezahlt.

Essen

Viele Hotels und Casinos bieten Buffets an, wo man jeweils zwischen 10$ und 20$ pro Besuch bezahlt. Wenn ihr in Restaurant außerhalb der Casinos esst, könnt ihr das ab 30$ pro Person. In den Casinos selbst sind die Restaurants bereits teurer, hier werdet ihr mindestens 50$ pro Person einplanen müssen. In manchen Casinos gibt es auch Fastfoodrestaurants, allerdings sind die Menüs hier teurer als auf dem Strip.

Günstiger sieht es in der Mitte des Strip aus, wo ihr die verschiedenen amerikanischen Fastfoodketten vorfindet und für wenig Geld ein Menü bekommt. Wenn ihr aber wirklich günstig essen wollt, dann bewegt ihr euch am besten abseits des Strips.

Transport

Hier gibt es den Las Vegas Strip Trolley, mit dem ihr für 2,50$ durch die Stadt kommt. Die Monorail, eine Art Vegas Bahn kostet 12$ für ein Tagesticket, aber es gibt auch einige Strecken, die kostenlos sind. Der 24 Stunden Deuce Bus kostet euch 8$ pro Ticket.

In Vegas könnt ihr euch auch mit dem Taxi fortbewegen, hier bezahlt ihr aber pro Strecke mindesten 10$ wenn ihr euch auf dem Strip bewegt. Weitere Strecken können schnell mehr Geld kosten.

Wenn ihr sparen wollt

Nutzt das Buffet

Wenn ihr die All you can eat buffets in Vegas nutzt, seid ihr auf alle Fälle gut bedient. Das Essen ist sehr gut und ihr könnt euch bereits ab 20$ pro Tag mehr als sattessen.

Bezahlen mit Kreditkarte

Geht vorsichtig mit eurer Kreditkarte um, vor allem wenn ihr mit dem Taxi fahrt. Hier bezahlt ihr jeweils eine Transaktionsgebühr von 3$ pro. Ihr kommt also günstiger davon wenn ihr in bar bezahlt.

Meidet die Wochenenden

Las Vegas ist besonders an den Wochenenden sehr überladen, denn viele Kalifornier nutzen die Stadt für einen Wochenendtrip. Kein Wunder, dass genau die Wochenenden sehr teuer sind. Wenn ihr unter der Woche anreist, sind die Preise wesentlich günstiger.

Spielt mit Vorsicht

Natürlich kommt man in dieser Stadt nicht um die Casinos. Aber ihr solltet nicht eure Beherrschung verlieren. Spielt nur, wenn ihr es euch auch leisten könnt und wenn ihr dabei nicht zuviel riskiert.

Gutscheine

In den Casinos könnt ihr mit der Registrierung für eine Spielerkarte (kostenlos) ein Buch mit Gutscheinen bekommen. Hier gibt es viele Angebote wo ihr zum Beispiel zwei Mahlzeiten zum Preis von einer bekommt.

Entschädigungen

Wenn ihr verliert, bieten manche Casinos Entschädigungen in Form von Essen oder Ermäßigungen. Fragt aber danach, denn keiner wird sie euch hinterherwerfen.

To do Liste in Las Vegas

Esst wo ihr nur könnt!

Wer hätte das gedacht, aber Las Vegas entpuppte sich für mich als ein wahres Schlämmerparadies. Ihr müsst euch dafür nicht an den großen Buffets anstellen. Vegas hat auch so das beste Essen weit und breit. Auch wenn ihr zu sparen versucht, solltet ihr es euch nicht entgehen lassen, in einem feinen Restaurant zu essen. Hierfür stehen euch unter anderem folgende Restaurants zur Verfügung: das Aurole im Mandalay Bay Hotel, das Yellowfish im legendären Bellaggio und das Otto im Palazzo.

Besucht eine Show

Neben seinen Spielhallen ist Las Vegas auch aufgrund seiner zahlreichen Shows weltberühmt. Egal ob Britney Spears oder David Copperfield, hier gibt es jede Menge Unterhaltung. Wenn ihr eure Tickets zusammen mit dem Hotel bucht, bekommt ihr oft eine Ermäßigung, also fragt danach. Auch in euren Heftchen mit den Gutscheinen könnt ihr die eine oder andere Ermäßigung für eine Show finden. Wenn ihr Glück habt, könnt ihr am Tag der Show von einem Händler für wenig Geld einige der letzten Tickets kaufen, ich hatte Glück dabei.

Feiert!

Ob Casinos, Bars oder Clubs, in Vegas könnt ihr die Nacht zum Tag machen. Aber vorsicht: natürlich will jeder in einen Club, deshalb kann es sehr oft passieren dass ihr endlos lange warten müsst, völlig überteuerte Tickets bezahlt oder womöglich gar nicht erst in den Club hineinkommt. Viel Glück im Marquee, Tao oder Haze.

Spielt – aber mit Bedacht

Ihr werdet einfach nicht drum dum kommen in dieser Stadt zu spielen. Egal wo und wann, hier kann man an jeder Ecke spielen. Versucht euer Glück, vielleicht gelingt ihr ja das nötige Geld für eure Weiterreise. Allerdings solltet ihr mit Bedacht spielen, denn man kann auch sehr schnell sehr viel verlieren.

Besucht das Venetian

Wenn ihr noch nicht in Venedig wart, dann könnt ihr das in Vegas nachholen, denn hier findet ihr das zweite Venedig. Kitschig, voller Klischees aber dennoch irgendwie romantisch sind die Gondeln die über den künstlichen Fluss im inneren des Hotels fahren. Die Architektur wird euch umhauen, denn nicht umsonst gehört dieses Casino zu den besten und schönsten auf dem ganzen Strip.

Bewundert die Fontände am Bellaggio

In jedem Film über Las Vegas sind die legendären Fontänen des Bellaggio Hotels zu sehen. In einer fantastischen Licht und Musik Show kann man hier das ideale Foto schießen. Alle fünfzehn Minuten habt die die Möglichkeit die Fontänen zu sehen. Bei Wind werden die Shows allerdings abgesagt.

Vegas von oben

Wollt ihr die Glitzerstadt einmal von obend sehen? Stratosphere ist der größte freistehende Beobachtungsturm in den USA, von dem man eine traumhafte Aussicht genießen kann. Wenn ihr euch mutig genug fühlt, dann könnt ihr einen Besuch hier wagen. Oben befindet sich das Top of the world restaurant, wo ihr bei einem romantischen Abendessen einen 360° Ausblick über die Stadt genießen könnt. In einer Höhe von 280 m steht hier die einst höchste Achterbahn der Welt. Beim Big Shot werdet ihr 40m in die Höhe katapultiert und spürt 4G auf euren Körper einwirken.

Besucht das Mafia Museum

Las Vegas war früher eine der bekanntesten Mafia Städte in den USA. Große Namen wie Bugsy Segel waren hier und haben ihre Spuren hinterlassen. Im Mafia Museum könnt ihr viel über die Geschichte der organisierten Kriminalität in der Glitzermetropole erfahren.

Besucht den Gran Canyon

Wenn ihr schon in Vegas seid, solltet ihr euch die Zeit nehmen, um den Grand Canyon zu besichtigen. Obwohl er sich nicht in unmittelbarer Nähe befindet (400km) lohnt sich ein Besuch auf alle Fälle, denn hier werdet ihr atemberaubende Momente erleben. Viele Reiseveranstalter organisieren Fahrten zum Canyon und zum Hoover Damm.

Shark Reef

Das Shark Reef Aquarium im Mandalay Bay Resort ist eines der besten der Welt und ein Muss auf jeder Reise nach Vegas. Von Auge zu Auge steht ihr hier allen möglichen Haien gegenüber und sieht noch weitere gefährliche Meeresbewohner. Ein Ticket kostet euch 18$.

Etwas Natur am Hoover Damm

Wenn euch der Trubel in der Stadt zuviel wird, könnt ihr eine Reise in die Natur machen. Der Hoover Damm befindet sich nur einige Kilometer von der Stadt entfernt. Mit einem Speicherinhalt von 35 Milliarden Kubikmetern handelt es sich hier um das größte Reservoir in den USA. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1920 lockt es jährlich Millionen von Besuchern an.

Comments