Einfache Spartipps für deine nächste Reise

Du möchtest gerne richtig schön verreisen, aber dir fehlt das nötige Kleingeld. Mit deinen monatlichen Ausgaben schaffst du es einfach nicht, genug Geld zu sparen um eine lange Reise oder einen schönen Urlaub mit der Familie zu finanzieren.
Mit ein paar einfachen Tricks schaffst du es, deine Finanzen zu optimieren und dir in kurzer Zeit eine ganze Menge Geld anzusparen. Das Beste dabei ist, dass diese Sparmethoden gar nicht mal weh tun und du lebst kein bisschen schlechter als vorher.

Die Tipps eignen sich aber nicht nur dafür, seine Reisekasse aufzurunden. Egal welche finanzielle Entscheidungen anstehen, mit diesen Tipp fällt das Sparen leicht!

 

1. Zu Hause ausmisten und über Plattformen verkaufen

Im Laufe der Jahre sammeln sich bei uns zu Hause unzählige Dinge an, von Handys über Computer und DVDs oder Kleidung. Viele von diesen Dingen werden ein paar Mal gebraucht und verschwinden dann aus unserem Blickfeld. Warum also nicht diese Dinge endgültig loswerden? Räumt also beim nächsten Großputz richtig auf und verkauft die angesammelten Sachen im Internet. Ebay ist längst nicht mehr die einzige Möglichkeit, gebrauchtes zu verkaufen. Auch Möbel, die ihr nicht mehr braucht, könnt ihr ganz einfach verkaufen. Auch wenn ihr die Sachen nicht für ein Vermögen verkauft werdet ihr sehen, dass auch viele kleine Dinge für ein paar Euro in der Summe ganz schön viel Geld ergeben können.

2. Telefonkosten minimieren

Hast du in letzter Zeit dein Handyabo überprüft? Brauchst du wirklich ein Abo mit vielen Extras und Paketen? Vergleiche die verschiedenen Anbieter und Tarife und schau, ob du nicht auch mit einem günstigeren Abo auskommst. Wenn du endlich unterwegs bist und für eine längere Zeit auf reisen bist, kannst du fast jeden Handyvertrag für bis zu einem halben Jahr stoppen. So sparst du dir für diese Zeit die Handykosten.

3. Zu Hause essen anstatt im Restaurant

Den Lieferservice bestellen, nach der Arbeit mit Kollegen im Restaurant essen oder am Wochenende mit Freunden schlämmen. Diese Ausgaben sind sehr tückisch, denn mit der Zeit fressen sie eine Menge Geld. Kauf hingegen im Supermarkt ein, da findest du gute Sparangebote und du kannst für wenig Geld ein leckeres Menü zubereiten. Willst du nicht auf dein Abendessen mit Freunden verzichten? Organisiere einen Kochabend zu Hause, da seid ihr unter euch und habt jede Menge Spaß. Die Kosten für den Einkauf können geteilt werden und ihr kommt immer noch günstiger davon als bei einem Besuch im Restaurant.

4. Gemütlicher Flimabend anstatt Kino

Wieviel gibst du bei einem Kinobesuch aus? Neben Eintritt kommen meistens noch Popcorn, Getränke, 3D Brillen oder Parkgebühren hinzu. Auf diese Kosten kann man ganz einfach verzichten, indem man einen gemütlichen Filmabend zu Hause organisiert. Onlinemediatheken bieten eine riesige Auswahl an Filmen an, sodass es bestimmt nicht langweilig wird. Es muss auch nicht immer der allerletzte Film sein.

5. Zigaretten und Co.

Rauchst du? Dann hast du noch einen besseren Grund um aufzuhören. Hast du schon einmal zusammengerechnet, wie viel du in einem Jahr in die Luft bläst? Grob gerechnet: Nehmen wir an, du rauchst “nur” eine Packung Zigaretten pro Woche, dann gibst du in einem Jahr 300 Euro dafür aus. Das sind 300 Euro, die zuviel verbrannt werden. Also, mit dem Rauchen aufhören, das ist gut für die Gesundheit und für die Reisekasse.

6. Coffee to go

Der Kaffee im Pappbecher gehört mittlerweile zu unserem Alltag dazu. Aber muss es täglich ein Kaffee oder Shake von Starbucks sein? Bei jedem Starbucks-Besuch werden mindestens 5 Euro ausgegeben, das summiert sich in einem Monat auf einen schönen Betrag. Anstatt Starbucks im Pappbecher kann man sich selbst einen Kaffee zu Hause zubereiten. Der ist zwar nicht so speziell wie der aus dem Lokal, aber man spart sich Geld und vermeidet somit jede Menge Müll, der durch die Pappbecher entsteht.

7. Sparplan einrichten

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Sparplan einzurichten. Je nach Ausrichtung des Sparplans könnt ihr hier monatlich direkt nach der Überweisung eures Gehalts einen Teil auf dieses Konto einzahlen. Ist das Geld erstmal dort, könnt ihr es nicht für andere Dinge ausgeben.

8. Restgeld in die Spardose

Ich habe mir eine Gewohnheit angeeignet. Jeden Abend, wenn ich nach Hause komme, leere ich meine Taschen aus. Die Münzen, die ich dabei in meinen Hosentaschen oder in der Geldtasche finde, wandern sofort in meine Sparbüchse. Das sind jeden Tag zwar ein paar Cent oder einzelne Euromünzen, aber wenn man das jeden Tag macht und die Dose nach ein paar Monaten ausleert, dann staunt man nicht schlecht. Einige Male habe ich  beachtliche Summen zusammenbekommen. Der höchste Betrag war 600 Euro.

9. Payday

An dem Tag wo ihr euer Gehalt ausbezahlt bekommt, solltest du noch vor den anderen Ausgaben dir dein persönliches Gehalt auszahlen. Das heißt, du nimmst von deinem Gehalt einen Teil und zahlt ihn dir selber aus. Das können 20 Euro sein, das können aber auch 5-10% deines Gehaltes sein. Dieses Geld wandert dann an einen sicheren Ort oder gleich auf dein Sparkonto.

10. Der 0 Euro Tag

Richte dir einen Tag in der Woche ein, an dem du wenn möglich gar kein Geld ausgibst. Am besten funktioniert das, wenn du am Wochenende zu Hause bist und nicht vor die Tür musst. Wenn das nicht möglich ist, dann versuch einen Tag einzurichten, an dem du deine Ausgaben maximal einschränkst und auf nur wenige Euro reduzierst.

11. Essen von zu Hause mitnehmen

Wenn du den ganzen Tag außer Haus bist, empfehle ich dir dein Essen von zu Hause mitzunehmen. So sparst du dir das tägliche Geld für die Kantine oder das Restaurant. Diese Methode hat viele Vorteile: du sparst Geld, du weißt, was in deinem Essen drinnen ist und es schmeckt wahrscheinlich auch noch besser und ist gesünder.

12. Haushaltsbuch führen

Es scheint zwar etwas nervig, aber versuche deine tägliche Kosten aufzuschreiben. So behältst du einen guten Überblick über deine täglichen Ausgaben. Es gibt mittlerweile jede Menge Apps, in denen du deine Kosten eintragen kannst, und deine monatlichen Ausgaben berechnet werden.

13. Auto

Hast du ein Auto? Wenn ja, welches? Muss es ein teurer BMW als Statussymbol sein, oder reicht dir auch ein kleines Auto, mit dem du von A nach B kommst? Wie viel kostet deine Versicherung, wie viel gibst du monatlich für Benzin aus? Vielleicht ist es günstiger mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren? Du kannst aber auch Fahrgemeinschaften gründen, um deine Kosten zu reduzieren.

14. Abos

Bist du ein Abo Fan? Wenn ja, wie viele besitzt du? Muss es das teure Abo im Fitnessstudio sein, in dem du nur ein bis zweimal pro Woche trainierst? Oder kannst du auch nur ins etwas spartanischer eingerichtete Studio um die Ecke gehen um dein Training zu absolvieren? Ein Tipp: Training im Freien kostet gar nichts, ist mindestens genauso effektiv und man ist zusätzlich noch an der frischen Luft. Ich trainiere am liebsten im Freien und gebe somit gar kein Geld fürs Training aus.

15. Wohnkosten

Du wohnst noch alleine und hast eine 70 Quadratmeterwohnung? Brauchst du diese große Wohnung wirklich oder kommst du auch mit weniger aus? Du kannst mit einer kleinen Wohnung deine Kosten für Miete und Nebenkosten exrtem senken. Wenn du aber nicht ausziehen willst, kannst du die Wohnung untervermieten und eine WG gründen. So werden die Kosten halbiert oder durch drei geteilt. Damit sparst du mehrere hundert Euro im Monat.

16. Nebenkosten

Prüfe deine Verträge für Strom und Nebenkosten. Gibt es Möglichkeiten etwas zu sparen? Ja, du kannst selber schon Strom sparen, indem du nur dort das Licht anmachst, wo du es wirklich brauchst. Decke beim Kochen die Töpfe zu, stecke deine Elektrogeräte aus, wenn du sie nicht brauchst. Reduziere deine Heizkosten, indem du ein paar Grad weniger in deiner Wohnung hast (ist auch besser für deine Gesundheit). Überprüfe deine Verträge und vergleiche die Preise der verschiedenen Anbieter. Du wirst überrascht sein, wie viel Geld du dabei sparen kannst.

17. TV – und Internet Abos

Zahlst du für Kabelfernsehen? Wenn ja, wie oft hast du diese Sender in den letzten Tagen geschaut, wie oft schaust du sie im Monat? Wenn du nur am Samstag oder am Sonntag dafür Zeit hast, lohnt sich ein teures Abo nicht. Fernsehabo und Internetabo gleichzeitig lohnt sich sowieso nicht. Fernsehen ist eine passive Zeitverschwendung, die du besser mit Büchern oder Sport ersetzen solltest.

18. Überdenke deine Käufe

Kaufe nicht aus emotionalen Gründen, sondern überlege dir gut, was du dir kaufen möchtest. Wenn du etwas im Kaufhaus siehst, überlege dir ob du es wirklich brauchst und schlaf am besten eine Nacht drüber. Vergleiche die Preise, vielleicht kannst du im Internet ein günstigeres Angebot finden, auch aus zweiter Hand.

19. E-Books

E-Books sind sehr günstig, praktisch und nehmen wenig Platz. Wenn du einen E-Book reader hast, kannst du dir hunderte von Büchern auf einem Gerät speichern. Die digitalen Varianten sind günstiger als die gedruckten.

20. Überprüfe deine Versicherungen

Oft sind wir überversichert und bezahlten zwei oder dreimal für eine Versicherung. Überprüfe alle deine Versicherungen in die du einzahlst und überlege, welche Versicherung du auch wirklich brauchst. Auch hier kannst du monatliche Kosten reduzieren.

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten um Geld zu sparen. Einige sind etwas aufwändig, andere sind aber nur eine Frage der Gewohnheit. Mit nur wenig Aufwand lässt sich so in einem Jahr jede Menge Geld sparen. Auch wenn die einzelnen Tipps anfangs banal scheinen, probier es aus und du wirst sehen, was in einem Jahr so zusammenkommt. Ohne große Schwierigkeiten hast du so genug Geld für eine richtig schöne Reise oder einen Traumurlaub gespart.

 

Comments